Ping An Insurance Group Company of China

There is a new Sheriff in town. Kennst du den größten Versicherungskonzern der Welt? Allianz? Dachte ich auch, stimmt aber nicht mehr. Mit einem Umsatz von zuletzt 140 Mrd. US-Dollar ist der chinesische Versicherer Ping An Insurance heute laut “Forbes” der größte Versicherungskonzern der Welt.


Das Unternehmen

Geschichte und Geschäftsfelder

Die Unternehmensgeschichte in Kurzform: Ping An wurde 1988 gegründet und ist seitdem zum wertvollsten Versicherungskonzern der Welt aufgestiegen. Im wichtigen Absatzmarkt China versichert Ping An jeden siebten Chinesen und hat damit den größten Marktanteil. Dabei dominiert er in einem global wichtigen Markt: Die wachsende Mittelschicht Chinas als großer Gewinner der Globalisierung, welche sich in diesem Jahrzehnt Schätzungen zufolge verdoppeln wird. Hier wird bislang auch noch der Großteil des Umsatzes erzielt.

Das Unternehmen teilt sich in die drei Bereiche Versicherungen, Banking und Investment auf. Der größte Umsatz wird dabei im Versicherungsbereich gemacht. Durch die weiteren angebotenen Leistungen kann Ping An seinen Kunden eine ganzheitliche Palette an Finanzdienstleistungen bieten, wo die Konkurrenz in der Regel auf Kooperationen angewiesen ist.

Diagramm: Umsatz Ping An Group, 2018, vereinfacht [Mrd. €]
Technologie als Schlüssel zum Erfolg

Der Konzern bezeichnet sich selbst als “technology powered personal financial services group“. So erfolgt der Zugriff auf die Kunden zeitgemäß überwiegend über das Internet. Hierfür betreibt Ping An eine Vielzahl an Internetplattformen, genannt “Ecosystems“, welche ständig verbessert und erweitert werden. Diese sind untergliedert in die fünf Bereiche Financial Services, Health Care, Auto Services, Real Estate Services und Smart City.

Steckbrief

WKNA0M4YR 
LandChina
BrancheFinanzen
Stück95 Stk.
Kaufkurs10,96 EUR
Kosten 1.042 EUR
Abbildung: Unternehmensstruktur Ping An Insurance (Quelle: http://www.pingan.com/, Geschäftsbericht 2018)
Risiken

Generell kauft man bei chinesischen Aktien – so wie bei allen Aktien aus Schwellenländern – ein Stück politisches Risiko gleich mit. Gleichzeitig liegt darin für mich die Chance günstiger in zukünftige Global Player einsteigen zu können.


Zukunftsaussichten

Good Doctor App (Quelle: http://www.pahtg.com/en/ )
Apotheke der Zukunft? (Quelle: http://www.pahtg.com/en/ )
Technologie

Wie bei vielen Branchen, wirkt die Digitalisierung auch bei Versicherungen sehr disruptiv. Onlinehändler oder andere digitale Portale bieten zunehmend selbst Versicherungen an und treten damit in Konkurrenz zu klassischen Versicherungskonzernen. Ping An scheint dies sehr früh erkannt zu haben und setzt daher auf entsprechende Technologien, um dem entgegenzuwirken. Mit mehr als 20.000 beschäftigten IT-Entwicklern könnte man Ping An fast als Tech-Konzern verstehen. Ping An investiert rund 10 % des Gewinns in Forschung und Entwicklung. Durch das enorme Engagement in neue Technologien nimmt Ping An daher eine Vorreiterrolle ein und kann auch zukünftig vom Megatrend der Digitalisierung profitieren. Das Unternehmen beschränkt sich dabei nicht nur auf Versicherungen und Banking sondern dringt immer weiter in die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung vor. Nachfolgend einige wichtige Plattformen/Ökosysteme, welche durch Ping An entwickelt wurden:

  • Lufax: Die größte digitale Asset-Management Plattform der Welt
  • Ping An Good Doctor: Die größte Telemedizin-Plattform der Welt. Hiermit können sich Patienten einen Arztbesuch sparen und über das Internet Diagnosen einfordern. Immer mehr tritt hierbei auch Künstliche Intelligenz in den Vordergrund und übernimmt die Diagnose. Die KI übernimmt beispielsweise die Analyse von Röntgenaufnahmen und ist in Bereichen bereits besser als die Konkurrenz – und als Ärzte. Mit den lokalen “One-Minute-Clinics” (siehe links unten) werden die Vorteile der Tele-Medizin und der lokalen Apotheke kombiniert. PA Good Doctor ist mittlerweile selbst börsennotiert mit Ping An Insurance als größten Aktionär.
  • Ping An OneConnect: Das Fintech ist insbesondere im Bereich Blockchain tätig und arbeitet an intelligenten, juristischen Verträgen mithilfe von Blockchain. Diese sollen zunächst im Banken- und Versicherungswesen eingesetzt werden.
Neue Märkte

Ping An hat nicht vor sich auf China zu beschränken und ist bereits jetzt international tätig. Einen Fuß in den Europäischen Markt könnten die Chinesen beispielsweise durch das neue Vergleichsportal “Joonko” bekommen, welches den Marktführer mit der schrecklichen Fernsehwerbung (..irgendwas mit “24” im Namen..) angreifen soll. Dahinter steckt das FinTech “finleap”, in das Ping An investiert hat. Ein weiteres Produkt ist der manchen von euch vielleicht bekannte digitale Versicherungsmakler “clark”. Das alles deutet meiner Meinung nach auch darauf hin, dass Ping An sich global weiter ausbreiten möchte und dabei auch auf Deutschland und Europa ein Auge geworfen hat.

Das Unternehmen deckt die Megatrends der Digitalisierung, Künstlichen Intelligenz/Machine Learning, Urbanisierung und der aufstrebenden Schwellenländer ab.


Kaufgrundlagen

Meine Kaufkriterien habe ich diesmal wieder in meiner Watchlist dargestellt und bepunktet. Je nach Zielerreichungsgrad erhält jede Aktie eine Gesamtpunktzahl von 0 bis 100 Punkten. Dabei landete Ping An auf dem ersten Platz meiner Watchlist.

Die Dividende – seit 8 Jahren nicht mehr gesenkt – liegt bei einer Rendite von über 2,85 % und liegt damit knapp über dem Ziel von 2,5 %. Dafür ist die Dividende in den vergangenen Jahren durchschnittlich um 49 % pro Jahr erhöht worden. Hinsichtlich Bewertung ist das Unternehmen günstig und pendelt immer um das 10-fache des Gewinns. Die Dividendenquote liegt mit 27 % am unteren Ende des “Soll” und lässt Raum für weitere Erhöhungen in der Zukunft.

Die erste Dividende sollte ich dann im Juni 2020 erhalten.

KennzahlenZielerreichung

KGV (2019)9,4
Umsatzwachstum35,5 %
Ziel: > 5%
Div. Kontinuität8 Jahre
Div. Rendite2,85 %
Ziel: 2,5 %
Div. Wachstum49 %
Ziel: 7,5 %
Div. Quote27 %
Ziel: 25-75 %
Dividendenhistorie, 8 Zahlungen ohne Senkung


Portfolio

Land: Mehr Diversifikation
Branche: Entwicklung in Richtung des Zielwertes
Dividendenrendite: Leider leicht unter meinem Durchschnitt. Die Portfolio Dividendenrendite sinkt daher durch den Kauf. Mittelfristig sollte sich dieser Effekt durch die starken Steigerungen allerdings umkehren.
jährliches Einkommen: + 28 €
monatliches Einkommen: + 2,37 €

Wie immer bin ich sehr gespannt auf eure Meinungen und freue mich über Rückmeldungen.

DISCLAIMER

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

QUELLEN

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ping-an-versicherer-vor-schwerer-krise-1.4301528

https://www1.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/2019/0312/ltn20190312468.pdf [Geschäftsbericht 2018]

https://www.forbes.com/sites/shuchingjeanchen/2018/06/06/chinese-giant-ping-an-looks-beyond-insurance-to-a-fintech-future/#32237f8748f3

https://www.digitalinsuranceagenda.com/349/die-vision-hinter-ping-ans-erfolg—teil-1/

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/versicherer-vergleichsportal-joonko-greift-marktfuehrer-check24-an/25197486.html?ticket=ST-43950963-LSOZPWRg3fXfekj3OUvs-ap5

https://www.gdv.de/de/themen/positionen-magazin/die-groessten-boersennotierten-versicherer-der-welt-49014

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonniere  
Benachrichtigung