China Everbright International

Mein heutiger Kauf ist wahrscheinlich den wenigstens von euch bekannt. Als defensives Unternehmen, das regelmäßig steigende “grüne” Dividenden überweist, ergänzt es mein Depot sehr gut. Der Fakt, dass ich Everbright International mindestens sechs Zukunftstrends zuordnen kann zeigt, welches Potenzial in Zukunft noch vorhanden ist.


Das Unternehmen

Geschichte und Geschäftsfelder

China Everbright International ist eines der größten im Umweltschutz aktiven Unternehmen in China und entwickelt Projekte und setzt diese um. Das Unternehmen aus Hongkong ist mit insgesamt 180 Standorten in China vorrangig in den Bereichen der Erzeugung erneuerbarer Energien, Abfallverwertung und Abwasserbehandlung aktiv. Kleinere Projekte außerhalb Chinas finden sich zudem in Vietnam, Polen und – sogar in Deutschland. Das Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern kommt auf eine Marktkapitalisierung von rund 4 Milliarden Euro. Der chinesische Staat ist über die China Everbright Holdings mit rund 40 % größter Anteilseigner.

Geschäftsfelder

Everbright International erzielt den Großteil seines Umsatzes in drei Bereichen, wobei die beiden letztgenannten jeweils separat gelistete Tochterunternehmen sind.

  • Enviromental Energy: Als größter waste-to-energy Investor Asiens werden in über 100 Einrichtungen mit der Müllverbrennung jährlich 11.7 Milliarden kWh Strom erzeugt. Zum Vergleich: Deutschland erzeugte 2018 innerhalb eines Monats rund 19 Mrd. kWh Strom aus erneuerbaren Energien. In verschiedenen waste-to-methane Projekten werden die Abgase von Mülldeponien gesammelt und genutzt.
  • Everbright Greentech erzeugt mit Biomasse, aber auch Solar- und Windkraftanlagen erneuerbare Energien. Im schönen Schönewalde hat man sich in Deutschland als eines der europäischen Projekte an einem Solarpark beteiligt.
  • Everbright Water ist in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung tätig. Wie wichtig dieser Sektor in China ist hatte ich bereits im Artikel zu China Water Affairs Group erläutert.

Zusätzlich führt die Unternehmensgruppe auf ihrer Website die folgenden relativ jungen “Nebentätigkeiten” auf:

  • Equipment Manufacturing: Die Erfahrungen und der eigene Bedarf an Ausrüstung wird mittlerweile genutzt, um die in den verschiedenen Geschäftsbereichen benötigten Geräte und Systeme selbst herzustellen und zu vertreiben.
  • Envirotech: Eine eigene Forschungsabteilung entwickelt die angewendeten Technologien weiter. In seiner Branche hält die China Everbright Gruppe mittlerweile mehrere hundert Patente.
  • EcoRecycling: Neu hinzugekommen ist das Geschäftsfeld des Recyclings und der Müllsortierung

Steckbrief

WKN 885610
LandChina
BrancheVersorger
Stück2000,00 Stk
Kaufkurs0,665
Kosten1330,00 EUR
Risiken

Neben der hohen und steigenden Verschuldung ist auch die Abhängigkeit von staatlichen Auftraggebern und entsprechenden Konjunkturprogrammen, die Beteiligung des Staates und das generelle politische Risiko in China ein Risiko für das Unternehmen bzw. für mich als Aktionär. Der Kauf einer chinesischen Aktie fühlt sich für mich immer noch ein bisschen an, wie dem zweifelhaften Handyreparateur im U-Bahn-Kiosk das Smartphone zu überlassen.


Zukunftsaussichten

Von außen nur schön mit sehr sehr blauem Himmel: Eine Müllverbrennunganlage von China Everbright Intl.

Obwohl es sich zunächst um ein “grünes” Unternehmen handelt, was die Schonung der Umwelt zum Ziel hat, sehe ich die Projekte als mehr als nur “nice-to-have” zum Wohle der Umwelt an. Die wachsenden Städte sorgen für eine rasant steigende Nachfrage nach Energie und sauberem Wasser. Gleichzeitig liefert China Everbright die Lösung, indem es auch noch Müll und Abwasser entsorgt und die effiziente Nutzung als Ressource weiterentwickelt und dabei entsprechend hohe Wachstumsraten erzielt.

Somit werden gleich mehrere Megatrends abgedeckt. Ich sehe daher keinen Grund warum sich das Wachstum von Umsatz, Gewinn und Dividenden auf lange Sicht abschwächen sollte.

Obwohl es sich zunächst um ein “grünes” Unternehmen handelt, was die Schonung der Umwelt zum Ziel hat, sehe ich die Projekte als mehr als nur “nice-to-have” zum Wohle der Umwelt an. Die wachsenden Städte sorgen für eine rasant steigende Nachfrage nach Energie und sauberem Wasser. Gleichzeitig liefert China Everbright die Lösung, indem es auch noch Müll und Abwasser entsorgt und die effiziente Nutzung als Ressource weiterentwickelt und dabei entsprechend hohe Wachstumsraten erzielt.

Somit werden gleich mehrere Megatrends abgedeckt. Ich sehe daher keinen Grund warum sich das Wachstum von Umsatz, Gewinn und Dividenden auf lange Sicht abschwächen sollte.


Kaufgrundlagen

Meine Kaufkriterien sind mittlerweile in meiner Watchlist eingearbeitet. Je nach Zielerreichungsgrad erhält jede Aktie eine Gesamtpunktzahl von 0 bis 100 Punkten. Mit dieser stark vereinfachten Darstellung kann ich zumindest die erste Euphorie anhand einer objektiven Einordnung abgrenzen. Bisher war ich nie zufrieden mit den Aktien auf der Watchlist und habe daher länger nicht gekauft. Mit Everbright International hat sich dies nun geändert:

Die Dividende – seit 16 Jahren nicht mehr gesenkt – liegt bei einer Rendite von über 4 % und liegt damit über dem Ziel von 2,5 %. Der eigentliche Hammer ist jedoch die Steigerung von durchschnittlich 30 % jährlich. Hinsichtlich Bewertung ist das Unternehmen günstig mit dem 8-fachen des Gewinns bewertet. Der Aktienfinder spuckt für die Aktie eine Unterbewertung zwischen 50 und 60 % aus.

Die im Zuge meiner Simulation zur Zielerreichung ermittelten Kriterien sind somit alle erreicht. Bis zur ersten Dividende muss ich mich leider noch bis zum Mai gedulden.

KennzahlenZielerreichung

KGV8,2
Umsatzwachstum35,5 %
Ziel: > 5%
Div. Kontinuität18 Jahre
Div. Rendite4,36 %
Ziel: 2,5 %
Div. Wachstum30,4 %
Ziel: 7,5 %
Div. Quote31 %
Ziel: 25-75 %
Dividendenturbo aus dem Aktienfinder (Quelle: Aktienfinder.net)

Portfolio

Land: Mehr Diversifikation
Branche: Erhöhung der Branche über Zielwert, jedoch entsprechend meiner aktuellen Strategie
Dividendenrendite: Leider leicht unter meinem Durchschnitt. Die Portfolio Dividendenrendite sinkt daher durch den Kauf. Mittelfristig sollte sich dieser Effekt durch die starken Steigerungen allerdings umkehren.
jährliches Einkommen: + 58 €
monatliches Einkommen: + 4,80 €

Wie immer bin ich sehr gespannt auf eure Meinungen und freue mich über Rückmeldungen. Ich hoffe auch, dass das neue Layout den Artikel etwas übersichtlicher macht 🙂

DISCLAIMER

Keine Anlageempfehlung; Keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen. Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. Ausführlicher Disclaimer: Hier

QUELLEN

https://www.ebchinaintl.com/en/global/home.php

https://aktienfinder.net/

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonniere  
Benachrichtigung