Nachdem die Aktien des chinesischen Wasserversorgers zuletzt stark gefallen sind, habe ich nun nochmal nachgelegt. Mitte September ist der Ex-Dividende-Tag auf den ich eigentlich warten wollte – bei den aktuell niedrigen Kursen habe ich nun aber frĂŒher als geplant zugeschlagen. Den Post zum ursprĂŒnglichen Kauf findet ihr hier.

Der Nachkauf

Die Position lag etwa 16% im Minus, wodurch ich meinen Einkaufspreis durch den Kauf von 1.500 Aktien zum Kurs von 0,695 € reduziert habe. Mein monatliches Einkommen steigt um 3,75 Euro.

VorherNachher
Invest1.750 €2.768,40
Einstandskurs0,8220,7626
Anzahl2.1303.630
Dividendenrendite (YoC)3,65 %3,93 %
Einnahmen63,90108,90

Fazit

China Water Affairs steigert seit ĂŒber 10 Jahren stetig seine Dividende – und das sehr deutlich. Das GeschĂ€ft mit Wasser in China ist fĂŒr mich mittel- bis langfristig eines der krisensichersten in China, weshalb ich auch in Krisenzeiten nachkaufe.

Was haltet ihr von China Water Affairs?

Disclaimer

Keine Anlageempfehlung; Wie im Artikel geschildert, halte ich selbst Aktien vom beschriebenen Unternehmen. AusfĂŒhrlicher Disclaimer: Hier

Quellen

keine

Abonniere
Benachrichtigung
guest
4 Comments
Am besten bewertet
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Bernhard
Bernhard
29. August 2019 20:38

Mega interessante Aktie. Etwas fĂŒr die Ultralangfristanlage. Sorgen macht mir auf den ersten Blick die sehr hohe Verschuldung. Auf der anderen Seite bekommt man die Aktie fĂŒr ein Kurs/Buchwert VerhĂ€ltnis von etwas ĂŒber 1 was sehr gut ist.
Ich bin Aufgrund deines Blogs auf die Aktie aufmerksam geworden. Kann auch sein, dass der Trade War das Papier etwas ausgebombt hat.
Bin heute mit einer Einstiegsposition von 3000 StĂŒck zu 0,715 € rein.

Richard
Richard
10. Juni 2020 13:28

China Water Affairs hat zwar eine relativ hohe Verschuldung, was jedoch dem sehr kapitalintensiven GeschĂ€ftsmodell geschuldet ist. Der Schuldenstand sollte immer in Relation zu Wachstum, Gewinnentwicklung, Zinsniveau und Bilanzsumme gesehen werden. Von daher bin ich nicht beunruhigt. Die Aktien sind aktuell sehr gĂŒnstig bewertet. Warum eine American Waterworks ein KGV von ĂŒber 30 hat und China Water von 6? Gleiches GeschĂ€ftsmodell, sichere und planbare UmsĂ€tze. Langfristiges Gewinnwachstum von 10% p.a. sicher möglich. Ich bin bereits seit 2 Jahren investiert und reinvestiere die Dividenden wieder.

Martin
Martin
24. Juli 2020 15:45

Die Zahlen sehen sehr gut aus fĂŒr einen Wasserversorger. Diese guten Zahlen wirken sich allerdings nicht auf den Aktienkurs aus. Gibt es vielleicht Indizien, dass hier eventuell Zahlen gefĂ€lscht werden bzw. dass hier Betrug, wie bei Wirecard, im Spiel ist?